Jetzt mitmachen! So einfach geht es (20 Sek.)

1.  Klick auf den Button, wähle ein Statement oder verfasse dein eigenes.
2. Es wird freigeschaltet und hier auf der Seite hinzugefĂĽgt.
3. Teile dein Statement mit Freunden - je mehr desto besser!

Jedes Statement zählt! Nur wenn wir möglichst viele Statements sammeln, erhalten wir dadurch eine starke Stimme.

Christina Bachmann-Roth

Christina Bachmann-Roth

Präsidentin
Die Mitte Frauen

Webseite:

www.frauen.die-mitte.ch

Soziale Medien:

OECD-Mindeststeuer Erklärvideo:

0 Statements gesammelt

Jetzt ganz einfach dein Statement hinzufĂĽgen

1. Wähle ein Statement oder verfasse dein eigenes:

2. Trage deine Absenderangaben ein:

Erlaubte Dateien: jpg jpeg png gif. Maximum: 5 MB

Abstimmungs-Sonntag

2023-06-18T10:00:00
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Darum geht es

Grosse, international tätige Unternehmen sollen in jedem Land weltweit zu mindestens 15 Prozent besteuert werden. Darauf haben sich über 130 Staaten weltweit geeinigt. Hält sich die Schweiz nicht daran, dürfen andere Länder die fehlende Besteuerung der Unternehmen vornehmen.

Um zu verhindern, dass Steuergeld ins Ausland fliesst, hat der Bundesrat einen neuen Verfassungsartikel erarbeitet, der als Grundlage fĂĽr eine nationale Umsetzung der OECD-Mindeststeuer dient.

Ziel ist es, dass Schweizer Unternehmen ihre Steuern weiter in der Schweiz bezahlen und vor Zusatzbesteuerung und Steuerverfahren im Ausland geschützt werden. So kann die Schweiz eigenständig über zusätzliche Steuereinnahmen verfügen. Das Steuersubstrat bleibt hier.

Die Abstimmung über die Verfassungsänderung findet am 18. Juni 2023 statt.

Aktuelles

Unsere Statements

Active Supporter
Karin Stadelmann
LU
Karin Stadelmann
Kantonsrätin , Die Mitte Luzern
Kantonsrätin, Die Mitte

Die OECD Mindeststeuer ist eine faire Lösung, denn alle Kantonen profitieren von den Einnahmen. Mit den Einnahmen können Kantone ihren wirtschaftliche Standortattraktivität erhalten und ausbauen. Ich sage klar JA am 18. Juni 2023

Active Supporter
Anna Bieri
ZG
Anna Bieri
Kantonsrätin
Die Mitte

Mit einem JA erhalten wir Wohlstand, der allen zugutekommt.

Active Supporter
Yvonne Sutter
SG
Yvonne Sutter
Kantonsrätin
Die Mitte

Nutzen wir das Geld wenigstens fĂĽr uns, statt es ins Ausland zu verschenken. Darum Ja zur OECD-Mindeststeuer.

Active Supporter
Nicole Gertrud Ittig
VS
Nicole Gertrud Ittig
Präsidentin Die Mitte Frauen Oberwallis
Die Mitte

Mit einer Umsetzung der OECD-Steuerreform wird sichergestellt, dass die Steuereinnahmen in der Schweiz bleiben und nicht ins Ausland abfliessen. Gleichzeitig können in der Schweiz ansässige Unternehmen vor zusätzlichen Steuerverfahren im Ausland geschützt werden. Nur indem die OECD-Mindestbesteuerung auch in der Schweiz umgesetzt wird, kann die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz aufrechterhalten werden.​

National Committee
Marie-France Roth Pasquier
FR
Marie-France Roth Pasquier
Conseillère nationale (FR) et Vice-présidente Le Centre Femmes Suisse
Conseillère nationale, Die Mitte

Le projet de l'imposition minimale de l'OCDE est une solution équitable qui bénéficie à toute la Suisse. Grâce à la péréquation financière nationale, tous les cantons bénéficient équitablement des recettes générées.

Active Supporter
Isabelle Chappuis
VD
Isabelle Chappuis
Membre de la Présidence Le Centre Femmes Suisse
Die Mitte

La mise en œuvre de la réforme liée à l'impôt minimum de l'OCDE offre une stabilité juridique aux entreprises concernées et permet que les produits de l’impôt supplémentaire soient perçus en Suisse et non pas à l’étranger. Cette manne financière pourra être consacrée à des initiatives visant à renforcer l'attrait de notre place économique.

Regional Committee
Sandra Stadler
TG
Sandra Stadler
Die Mitte
  • Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusätzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere Länder verschenkt werden.

  • Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusätzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere Länder verschenkt werden.

Active Supporter
BĂ©atrix von Sury
image/svg+xml BL
BĂ©atrix von Sury
Landrätin, Die Mitte

Die OECD-Steuer kommt auf jeden Fall. Lieber behalten wir die Steuereinnahmen bei uns, damit unsere Bevölkerung davon profitiert, als diese Einnahmen dem Ausland zu schenken.

Active Supporter
Christina Bachmann-Roth
Wappen Aargau AG
Christina Bachmann-Roth
Präsidentin, Mitte Frauen Schweiz
Die Mitte

Unternehmen gehen dahin, wo sie Fachkräfte finden. Mit der OECD-Mindesteststeuer können kantonal und national Gelder eingesetzt werden für eine höhere Standortattraktivität dank besserer Vereinbarkeit.

Regional Committee
Marlise Bänziger
TG
Marlise Bänziger
Die Mitte Thurgau
Leiterin Geschäftsstelle, Die Mitte

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafür, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Regional Committee
Corinna Pasche
TG
Corinna Pasche
Die Mitte

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusätzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere Länder verschenkt werden.

Active Supporter
Mirjam Arnold
ZG
Mirjam Arnold
Rechtsanwältin, MME Legal AG
Kantonsrätin, Die Mitte

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusätzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere Länder verschenkt werden.

Regional Committee
Monika Zorzi
BE
Monika Zorzi
Präsidentin Mitte Frauen BE, Die Mitte

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafür, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Active Supporter
Laura Curau
BE
Laura Curau
Präsidentin Die Mitte Stadt Bern
Präsidentin Die Mitte Stadt Benr, Die Mitte

Mit der OECD-Mindeststeuer bleiben wichtige Gelder in der Schweiz. Diese können dann für einen attraktiven Standort eingesetzt werden - zum Beispiel für die Verbesserung der Vereinbarkeit.

Regional Committee
Silvia Thalmann-Gut
ZG
Silvia Thalmann-Gut
Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug
Die Mitte

Unser Wirtschaftsraum ist attraktiv und beliebt. Mit einem JA zur OECD-Mindeststeuer bleiben die Rahmenbedingungen stabil und die Steuereinnahmen in der Schweiz gesichert.

Regional Committee
Theresia Derksen
SH
Theresia Derksen
Kantonsrätin, Die Mitte

Die OECD-Mindeststeuer muss angenommen werden, damit Rechtssicherheit geschaffen werden kann, kein Steuersubstrat verloren geht und der Standort Schweiz fĂĽr Unternehmen attraktiv bleibt.

Active Supporter
Manuela Käch
ZG
Manuela Käch
Kantonsrätin Kanton Zug, Die Mitte

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung, damit alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren – so auch der Kanton Zug. Für einen weiterhin starken und erfolgreichen Wirtschaftsstandort ohne dass die Gelder ins Ausland abfliessen, die uns zustehen.

Active Supporter
Christine BĂĽhler
BE
Christine BĂĽhler
Grossrätin, Die Mitte

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafür, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Regional Committee
Sibyl Eigenmann
BE
Sibyl Eigenmann
Grossrätin, Mitte Kanton Bern
Co-Kantonalpräsidentin, Die Mitte

Grosse, internationale Unternehmen sollen OECD-weit zu mindestens 15% besteuert werden. Das ist gut. Noch besser ist die schweizerische Lösung und die rasche Umsetzung zur Sicherung des Steuersubstrates in der Schweiz - Geld, welches sonst ins Ausland abfliesst. Der Standortvorteil wird gewahrt. Die Schweiz bleibt ein attraktiver Wirtschaftsstandort.

Regional Committee
Monika Scherrer
SG
Monika Scherrer
Kantonsrätin, Die Mitte

Die OECD-Mindestbesteuerung ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer gerechten Besteuerung von Unternehmen. Es wird sicherstellen, dass alle Unternehmen, unabhängig davon, wo sie ansässig sind, ihren gerechten Anteil an Steuern zahlen. Die Mindestbesteuerung wird auch dazu beitragen, den Steuerwettbewerb zwischen den Ländern zu verringern und die Steuergerechtigkeit zu erhöhen

National Committee
Marianne Binder-Keller
Wappen Aargau AG
Marianne Binder-Keller
Nationalrätin, Die Mitte

Mit der EinfĂĽhrung der OECD-Mindeststeuer schafft die Schweiz stabile Rahmenbedingungen und wir sorgen dafĂĽr, dass die Steuereinnahmen in der Schweiz bleiben und nicht ins Ausland abfliessen.

Active Supporter
Rita Brem-Ingold
Wappen Aargau AG
Rita Brem-Ingold
Grossrätin und Gemeinderätin, Die Mitte

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafür, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Active Supporter
Isabell Landolfo
Wappen Aargau AG
Isabell Landolfo
Die Mitte
  • Die OECD-Mindeststeuer betrifft internationale Schweizer Konzerne. Die zusätzlichen Mehreinnahmen bleiben in der Schweiz und diese sorgen fĂĽr den Erhalt unserer Standortattraktivität. Im Interesse unseres Landes stimme ich am 18. Juni dieser Vorlage zu.

  • Die OECD-Mindeststeuer betrifft internationale Schweizer Konzerne. Die zusätzlichen Mehreinnahmen bleiben in der Schweiz und diese sorgen fĂĽr den Erhalt unserer Standortattraktivität. Im Interesse unseres Landes stimme ich am 18. Juni dieser Vorlage zu.

Regional Committee
Hildegard Jutz
SG
Hildegard Jutz
Fachfrau Kommunikation
Die Mitte

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafür, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Regional Committee
Franziska Steiner-Kaufmann
SG
Franziska Steiner-Kaufmann
Die Mitte

Ich sage klar Ja zur Umsetzung der OECD-Mindeststeuer, weil diese Mehreinnahmen in Milliardenhöhe sichert. Es profitieren Bund und Kantone.

Regional Committee
Nathalie Zumstein
SH
Nathalie Zumstein
Rentnerin
Grossstadträtin, Die Mitte

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusätzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere Länder verschenkt werden.