Jetzt mitmachen! So einfach geht es (20 Sek.)

1.  Klick auf den Button, wĂ€hle ein Statement oder verfasse dein eigenes.
2. Es wird freigeschaltet und hier auf der Seite hinzugefĂŒgt.
3. Teile dein Statement mit Freunden - je mehr desto besser!

Jedes Statement zÀhlt! Nur wenn wir möglichst viele Statements sammeln, erhalten wir dadurch eine starke Stimme.

Marco Chiesa

Marco Chiesa

PrÀsident
SVP Schweiz

Webseite:

www.svp.ch

Soziale Medien:

OECD-Mindeststeuer ErklĂ€rvideo:

0 Statements gesammelt

Jetzt ganz einfach dein Statement hinzufĂŒgen

1. WĂ€hle ein Statement oder verfasse dein eigenes:

2. Trage deine Absenderangaben ein:

Erlaubte Dateien: jpg jpeg png gif. Maximum: 5 MB

Abstimmungs-Sonntag

2023-06-18T10:00:00
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Darum geht es

Grosse, international tĂ€tige Unternehmen sollen in jedem Land weltweit zu mindestens 15 Prozent besteuert werden. Darauf haben sich ĂŒber 130 Staaten weltweit geeinigt. HĂ€lt sich die Schweiz nicht daran, dĂŒrfen andere LĂ€nder die fehlende Besteuerung der Unternehmen vornehmen.

Um zu verhindern, dass Steuergeld ins Ausland fliesst, hat der Bundesrat einen neuen Verfassungsartikel erarbeitet, der als Grundlage fĂŒr eine nationale Umsetzung der OECD-Mindeststeuer dient.

Ziel ist es, dass Schweizer Unternehmen ihre Steuern weiter in der Schweiz bezahlen und vor Zusatzbesteuerung und Steuerverfahren im Ausland geschĂŒtzt werden. So kann die Schweiz eigenstĂ€ndig ĂŒber zusĂ€tzliche Steuereinnahmen verfĂŒgen. Das Steuersubstrat bleibt hier.

Die Abstimmung ĂŒber die VerfassungsĂ€nderung findet am 18. Juni 2023 statt.

Aktuelles

Unsere Statements

Active Supporter
Nina Fehr DĂŒsel
ZH
Nina Fehr DĂŒsel
Unternehmensjuristin Dr.iur.
KantonsrÀtin, SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Active Supporter
Stephanie Tinner
image/svg+xml GR
Stephanie Tinner
SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

National Committee
Hannes Germann
SH
Hannes Germann
StÀnderat , SVP

Mit einem Ja zur OECD-Mindeststeuer schaffen wir Rechtssicherheit fĂŒr die Unternehmen, sichern ArbeitsplĂ€tze und sorgen dafĂŒr, dass die zusĂ€tzlichen Steuereinnahmen in der Schweiz investiert werden statt sie ins Ausland zu "verschenken".

Active Supporter
Stefanie Heimgartner
Wappen Aargau AG
Stefanie Heimgartner
SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Campaigner
Manuel Ackermann
Wappen Aargau AG
Manuel Ackermann
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Active Supporter
Maxime Ochsenbein
BE
Maxime Ochsenbein
Directeur d'établissement médico-social
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Regional Committee
Joel Zimmermann
BE
Joel Zimmermann
Nationalratskandidat
SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Regional Committee
RĂ©my Wyssmann
SO
RĂ©my Wyssmann
Mitinitiant mehrerer Steuersenkungsinitiativen, Wyssmann und Partner
Kantonsrat, SVP

International tĂ€tige Unternehmen mit ĂŒber 750 Millionen Euro Umsatz sollen auf ihrem Gewinn die OECD-Mindeststeuer von 15 Prozent bezahlen. Setzt die Schweiz die Mindeststeuer nicht um, können andere Staaten die Unternehmen besteuern. JA zur OECD-Mindeststeuer; damit das Geld in der Schweiz bleibt! RĂ©my Wyssmann, Mitinitiant diverser Steuersenkungsinitiativen

Active Supporter
Daniel Schmid
Wappen Stadt Basel BS
Daniel Schmid
LandschaftsgÀrtner/GeschÀftsinhaber
SVP

Die OECD-Mindeststeuer sorgt dafĂŒr das unser Steuergeld hier in der Schweiz bleibt und auch hier investiert wird. Es profitieren alle Kantone davon. Deshalb ein JA zur OECD-Mindeststeuer.

Active Supporter
Csaba Zvekan
image/svg+xml BL
Csaba Zvekan
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Regional Committee
Erich Schudel
SH
Erich Schudel
Kantonsrat
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

National Committee
Werner Salzmann
BE
Werner Salzmann
StÀnderat
Parteivorstand, SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Active Supporter
Aliki Panayides
BE
Aliki Panayides
GeschĂ€ftsfĂŒhrerin/Vize-GemeindeprĂ€sidentin, Aliki Panayides

Warum sollte die Schweiz Steuergelder dem Ausland ĂŒberlassen? Ich stimme Ja, damit das Geld der Schweiz zu Gute kommt.

Regional Committee
Aliki Panayides
BE
Aliki Panayides
GeschĂ€ftsfĂŒhrerin, SVP
Vize-GemeindeprÀsidentin, SVP
  • Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusĂ€tzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LĂ€nder verschenkt werden.

  • Diese Vorlage sichert Geld fĂŒr die Schweiz. Also sage ich klar JA, sonst wĂŒrden wir ja einfach Steuergeld ins Ausland verschenken!

Active Supporter
Patrick Gosteli
Wappen Aargau AG
Patrick Gosteli
Grossrat
SVP

Wenn wir das Steuergeld nicht nehmen, sacken es andere LĂ€nder ein. Ja zur OECD-Mindeststeuer in der Schweiz.

Regional Committee
Daniel Preisig
SH
Daniel Preisig
Stadtrat, Finanzreferat, Stadt Schaffhausen
SVP

In Schaffhausen haben sich dank der erfolgreichen Ansiedelungsstrategie der Wirtschaftsförderung ĂŒberdurchschnittlich viele Grossunternehmen niedergelassen. Stadt und Kanton profitieren von hohen UnternehmenssteuerertrĂ€gen und sind auf diese weiterhin angewiesen. Die Unternehmenssteuern sind die Grundlage fĂŒr die hohe Investitionskraft der Stadt.

Active Supporter
Renate HĂ€usermann
Wappen Aargau AG
Renate HĂ€usermann
GrossrÀtin, Seengen
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Regional Committee
Hansueli Reutegger
AR
Hansueli Reutegger
Regierungsrat
SVP

FĂŒr mich ist klar: Ich stimme "Ja" zur OECD-Mindeststeuer.

Urs Waser
ZH
Urs Waser
Nationalratskandidat, SVP
Nationalratskandidat, SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

National Committee
Jakob Stark
TG
Jakob Stark
StÀnderat, SVP

Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer einen Abfluss von Steuergeldern ins Ausland verhindern und vom zusÀtzlichen Ertrag den Bund und alle Kantone profitieren lassen.

Regional Committee
Lukas Huber
SG
Lukas Huber
Student Rechtswissenschaften
PrÀsident, Junge SVP

JA zur OECD-Mindeststeuer - damit Schweizer Steuereinnahmen in der Schweiz bleiben!

Regional Committee
Heinz TĂ€nnler
ZG
Heinz TĂ€nnler
Finanzdirektor / Regierungsrat
SVP

Damit der Schweizer-Wohlstand erhalten bleibt

Regional Committee
Beat KĂŒnzli
SO
Beat KĂŒnzli
Gemeinde- und Kantonsrat
FraktionsprÀsident , SVP

Es fliesst bereits sehr viel Geld aus der Schweiz ins Ausland. Mit der UnterstĂŒtzung dieser Vorlage können wir verhindern, dass auch diese zusĂ€tzlichen Steuereinnahmen ins Ausland fliessen. Diese milliardenhohen Mehreinnahmen ermöglichen dringend nötige Investitionen in unserem Land.

Regional Committee
Urs Martin
TG
Urs Martin
Regierungsrat, Kanton Thurgau
SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

National Committee
Diana Gutjahr
TG
Diana Gutjahr
NationalrÀtin , SVP

Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer stellen wir sicher, dass Steuereinnahmen von internationalen Grossunternehmen in der Schweiz bleiben und nicht ans Ausland verschenkt werden. Damit stÀrken wir den Wirtschaftsstandort und sicher die StandortattraktivitÀt.

National Committee
Thomas Aeschi
ZG
Thomas Aeschi
Nationalrat , SVP

Damit Grossunternehmen ihre Steuern weiterhin in der Schweiz bezahlen: Stimmen Sie Ja zur OECD-Vorlage!

National Committee
Thomas Hurter
SH
Thomas Hurter
Nationalrat , SVP

Durch die OECD Mindeststeuer werden grosse Unternehmen in der Schweiz international gleichgestellt. Steuereinnahmen bleiben in der Schweiz und ArbeitsplÀtze können gesichert werden.

Active Supporter
Urban Husi
ZH
Urban Husi
SektionsprÀsident Opfikon, SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Regional Committee
Stefan Klauer
Stefan Klauer
PrÀsident SVP Kreuzlingen, SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Regional Committee
Thomas Knutti
BE
Thomas Knutti
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Active Supporter
Martin HĂŒbscher
ZH
Martin HĂŒbscher
SVP

Mit der Schweizer Umsetzung sorgen wir dafĂŒr, dass die Steuereinnahmen in der Schweiz bleiben und die grossen Firmen nicht zusĂ€tzlich in anderen LĂ€ndern besteuert werden.

Active Supporter
Alexander Haslimann
ZG
Alexander Haslimann
PrÀsident, SVP Risch-Rotkreuz
Kantonsrat Zug, SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Active Supporter
Urs Wegmann
ZH
Urs Wegmann
Kantonsrat, SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Active Supporter
Nicolas Rasper
ZH
Nicolas Rasper
Gemeinderat, SVP WĂ€denswil
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Die Steuereinnahmen sollten nicht noch mehr zentralisiert werden, sondern den Kantonen zugutekommen, welche gut wirtschaften.

Regional Committee
Martin Lerch
BE
Martin Lerch
Grossrat, Stadtrat
SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Active Supporter
René Huber
ZH
René Huber
StadtprÀsident / Bankrat ZKB, Stadt Kloten
SVP

Mit einem Ja zur OECD Mindeststeuer kann die Grundlage geschaffen werden, damit die bisherigen Gewinnanteile der ZĂŒrcher Kantonalbank ungeschmĂ€lert dem Kanton und den Gemeinden zukommen.

Active Supporter
Adrian Wegmann
ZH
Adrian Wegmann
Nationalratskandidat
SVP

Wenn schon Steuern, dann deren Ertrag wenigstens in der Schweiz behalten! đŸ’Ș😎👍

Active Supporter
Andreas Leupi
ZH
Andreas Leupi
Gemeinderat / System Engineer
SVP

Höhere Steuerbelastungen sind nicht mein Ding. Doch hier ist das nicht die entscheidende Frage, denn die 15%-Besteuerung kommt international sowieso. Da behalte ich das Geld lieber in unserer Schweiz, als es wortwörtlich ins Ausland zu verschenken.

Active Supporter
Hans Aeschlimann
ZH
Hans Aeschlimann
SVP SektionsprÀsident Russikon
SVP

Die Schweiz darf nicht auf die Mindeststeuer internationaler Firmen verzichten. Diese Mehrsteuern mĂŒssen in unserem Land bleiben. Deshalb Ja zur OECD-Mindeststeuer.

Active Supporter
Guido MĂŒller
LU
Guido MĂŒller
Eingliederungsberater/Job-Coach
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Patrick Walder
ZH
Patrick Walder
TreuhÀnder, SVP
Kantonsrat ZH, SVP

Ein Nein zur OECD-Mindeststeuer wĂŒrde zu Steuererhöhungen fĂŒr KMU fĂŒhren, statt nur fĂŒr die internationalen Grossunternehmungen. Ein JA bedeutet somit eine Entlastungen unserer KMU.

Active Supporter
Benjamin Meier
ZH
Benjamin Meier
SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Active Supporter
Tobias Weidmann
ZH
Tobias Weidmann
Kantonsrat Kanton ZĂŒrich
SVP

"Ja" zur OECD-Mindeststeuer bedeutet "Nein" zu Steuergeschenke fĂŒr das Ausland.

Active Supporter
Pascal Werner
ZH
Pascal Werner
Gastronom
SVP

Die OECD-Mindeststeuer ist wichtig, damit Unternehmen in der Schweiz Ihre Steuereinnahmen hier versteuern. Diese Einnahmen kommt der Schweiz zugute und stÀrkt den Erhalt unserer StandortattraktivitÀt.

Regional Committee
Manfred BĂŒhler
BE
Manfred BĂŒhler
Nationalrat, SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

National Committee
Bruno Walliser
ZH
Bruno Walliser
Nationalrat, SVP

Die schweizerische Umsetzung der OECD-Mindeststeuer ist entscheidend, damit internationale Grossunternehmen, welche Ihren Sitz in der Schweizer haben, ihre Steuern weiter vollumfĂ€nglich in der Schweiz – und nicht im Ausland - bezahlen. Das Geld bleibt hier. Wir dĂŒrfen nicht freiwillig Steuern ins Ausland verschenken!

Active Supporter
André Bender
ZH
André Bender
Kantonsrat, SVP

Mit einem "Ja" zur OECD-Mindeststeuer stellen wir sicher, dass wichtige Steuereinnahmen in der Schweiz bleiben und nicht ans Ausland verschenkt werden.

Active Supporter
Walter Anken
ZH
Walter Anken
Gemeinderat Stadt ZĂŒrich
SVP

Klares JA zur OECD Mindeststeuer. Es kann nicht sein, dass sich andere Staaten mit unseren Steuergeldern bereichern, nur weil die Schweiz die Mindeststeuer nicht einfĂŒhrt. In Anbetracht der finanziellen UmstĂ€nde sind wir dringend auf diese Gelder in der Schweiz angewiesen.

National Committee
David ZuberbĂŒhler
AR
David ZuberbĂŒhler
Nationalrat, SVP

Mit einem "Ja" zur OECD-Mindeststeuer stellen wir sicher, dass wichtige Steuereinnahmen in der Schweiz bleiben und nicht ans Ausland verschenkt werden.

Active Supporter
Demi HablĂŒtzel
Wappen Stadt Basel BS
Demi HablĂŒtzel
PrÀsidentin, SchulrÀtin, Junge SVP Basel-Stadt
Junge SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Active Supporter
Gianna HablĂŒtzel-BĂŒrki
Wappen Stadt Basel BS
Gianna HablĂŒtzel-BĂŒrki
GrossrÀtin Basel-Stadt
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Active Supporter
Pavlovic Tomislav
Wappen Stadt Basel BS
Pavlovic Tomislav
GerĂŒstbauer und Chefmonteur
SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Active Supporter
Roger Stalder
Wappen Stadt Basel BS
Roger Stalder
Grossrat , SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Active Supporter
JoĂ«l ThĂŒring
Wappen Stadt Basel BS
JoĂ«l ThĂŒring
SVP

Die Umsetzung der OECD-Mindeststeuer kommt der ganzen Schweiz zugute! Bund und Kantone sichern sich Mehreinnahmen in Milliardenhöhe - gleichzeitig verhindern wir, dass zusÀtzliche Steuereinnahmen an andere LÀnder verschenkt werden.

National Committee
Monika RĂŒegger
OW
Monika RĂŒegger
NationalrÀtin, SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Regional Committee
Samuel LĂŒtolf
SZ
Samuel LĂŒtolf
SVP

Es ist wichtig, dass Schweizer Unternehmen weiterhin in der Schweiz Steuern bezahlen und vor Zusatzbesteuerung und Steuerverfahren im Ausland geschĂŒtzt werden. Die Umsetzung der OECD-Mindestbesteuer ist der einzige Weg dazu.

Regional Committee
Ruedi Zbinden
TG
Ruedi Zbinden
SVP

Die Umsetzung der OECD-Mindeststeuer in der Schweiz sichert Mehreinnahmen in Milliardenhöhe ab. Das stabilisiert die Finanzierung öffentlicher Leistungen und ermöglicht Investitionen zum Erhalt unserer StandortattraktivitÀt.

Regional Committee
Philip C. Brunner
ZG
Philip C. Brunner
SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.

Active Supporter
Franz Scherrer
ZH
Franz Scherrer
Parteimitglied, SVP Uster
SVP

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusÀtzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere LÀnder verschenkt werden.

Regional Committee
Matthias Borner
SO
Matthias Borner
PrÀsident Finanzkommission des Kt Solothurns
SVP

Die Vorlage sichert weiterhin attraktive Bedingungen fĂŒr Bevölkerung und Unternehmen und schafft so StabilitĂ€t

Regional Committee
Adrian Risi
ZG
Adrian Risi
GeschÀftsleiter, Risi Immobilien AG
Kantonsrat, SVP

Die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ist eine faire Lösung. Der Nationale Finanzausgleich sorgt dafĂŒr, dass alle Kantone angemessen von den Einnahmen profitieren. Das kommt der ganzen Schweiz zugute.