SVP fasst JA-Parole zur OECD-Mindeststeuer

Melina  - Kampagnenteam
Melina - Kampagnenteam
20 March 2023 Lesezeit: 1 Minute
Bild
Delegiertenversammlung der SVP in Meyrin
Am vergangenen Wochenende fasste die SVP ihre Parolen f√ľr die Abstimmungen vom 18. Juni. Die Mitglieder sprachen sich dabei klar f√ľr ein JA zur OECD-Mindeststeuer aus.

An ihrer Mitgliederversammlung in Meyrin (GE) haben sich die Delegierten der SVP mit 112 zu 2 Stimmen bei 6 Enthaltungen deutlich f√ľr die Vorlage zur OECD-Mindeststeuer ausgesprochen. Die Vorlage wurde von Nationalr√§tin Magdalena Martullo-Blocher pr√§sentiert.

Sie wies darauf hin, dass die Schweiz bei einem Nein Steuern in Milliardenh√∂he verlieren w√ľrde. Die betroffenen Unternehmen m√ľssten einen Teil der Steuern im Ausland bezahlen, was zu einem erheblichen administrativen Mehraufwand f√ľhrt. Martullo-Blocher warnte auch davor, dass einige Unternehmen das Land verlassen k√∂nnten. Multinationale Grossunternehmen sind aber √§usserst wichtig f√ľr die Schweiz. Sie sorgen f√ľr Arbeitspl√§tze, Investitionen und finanzieren mit ihren Steuerabgaben grosse Teile des Service public. Mit einem JA am 18. Juni bleiben Steuereinahmen und Arbeitspl√§tze in der Schweiz.

Jetzt mitmachen
National Committee
Diana Gutjahr
TG
Diana Gutjahr
Nationalrätin , SVP
  • Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer stellen wir sicher, dass Steuereinnahmen von internationalen Grossunternehmen in der Schweiz bleiben und nicht ans Ausland verschenkt werden. Damit st√§rken wir den Wirtschaftsstandort und sicher die Standortattraktivit√§t.

  • Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer stellen wir sicher, dass Steuereinnahmen von internationalen Grossunternehmen in der Schweiz bleiben und nicht ans Ausland verschenkt werden. Damit st√§rken wir den Wirtschaftsstandort und sicher die Standortattraktivit√§t.

National Committee
Thomas Aeschi
ZG
Thomas Aeschi
Nationalrat, SVP

Damit Grossunternehmen ihre Steuern weiterhin in der Schweiz bezahlen: Stimmen Sie Ja zur OECD-Vorlage!

National Committee
Jakob Stark
TG
Jakob Stark
Ständerat, Jakob Stark
Ständerat, SVP
  • Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer einen Abfluss von Steuergeldern ins Ausland verhindern und vom zus√§tzlichen Ertrag den Bund und alle Kantone profitieren lassen.

  • Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer einen Abfluss von Steuergeldern ins Ausland verhindern und vom zus√§tzlichen Ertrag den Bund und alle Kantone profitieren lassen.

  • Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer einen Abfluss von Steuergeldern ins Ausland verhindern und vom zus√§tzlichen Ertrag den Bund und alle Kantone profitieren lassen.