Dein Statement für eine starke Schweiz

So einfach geht es:
1.  Klick auf den Button und wähle dein passendes Statement.
2. Dein Statement wird freigeschaltet und hier auf der Seite hinzugefügt.
3. Teile dein Statement mit Freunden & Bekannten - Je mehr desto besser!

Jetzt ganz einfach dein Statement hinzufügen

1. Wähle ein Statement oder verfasse dein eigenes.

2. Trage deine Absenderangaben ein

Erlaubte Dateien: jpg jpeg png gif. Maximum: 5 MB
Wähle hier dein Statement
Active Supporter
Melina Salaorni
SG
Melina Salaorni

Die OECD-Mindeststeuer kommt sowieso. Ein Nein würde nur dafür sorgen, dass die Schweiz Steuermilliarden ans Ausland verliert. Mit einer Umsetzung der Steuerreform in der Schweiz sorgen wir dafür, dass das Geld hier bleibt.

Active Supporter
Vincent Simon
VD
Vincent Simon

On peut discuter de la nécessité d'augmenter l'imposition des multinationales à 15%. Mais comme il s'agit d'une décision prise au niveau mondial, autant appliquer cette réglementation et s'assurer que les recettes fiscales restent en Suisse. Je dirai donc OUI sans hésitation le 18 juin.

Active Supporter
Luisa Leanza
Wappen Aargau AG
Luisa Leanza

Durch die OECD-Mindeststeuer werden internationale Grossunternehmen sowieso höher besteuert. Mit der Schweizer Umsetzung stellen wir sicher, dass die zusätzlichen Steuereinnahmen der Schweiz zugutekommen und nicht freiwillig an andere Länder verschenkt werden.

Active Supporter
Christoph Mäder
ZH
Christoph Mäder
Präsident, economiesuisse

Unternehmen brauchen ein stabiles Umfeld, um erfolgreich zu sein. Mit der Umsetzung der OECD-Mindeststeuer in der Schweiz schaffen wir klare Verhältnisse und sorgen dafür, dass die Mehreinnahmen in unserem Land bleiben. Diese Mittel ermöglichen wichtige Investitionen in den Erhalt unserer Standortattraktivität.

Active Supporter
Monika Rühl
ZH
Monika Rühl
Direktorin, economiesuisse

Will die Schweiz auch in Zukunft von der Wertschöpfung, den Arbeitsplätzen und hohen Steuerzahlungen der internationalen Unternehmen profitieren, braucht es die Umsetzung der OECD-Mindeststeuer. Denn nur so bleiben die Steuergelder in der Schweiz und können in die Stärkung unseres Wirtschaftsstandorts investiert werden.

Active Supporter
Roberto Colonnello
Wappen Aargau AG
Roberto Colonnello

Die OECD-Mindeststeuer für grosse, international tätige Unternehmen ist Tatsache. Die vorgeschlagene Umsetzung stellt sicher, dass die zusätzlichen Steuereinnahmen in der Schweiz anfallen und nicht im Ausland. Das kommt Bund und Kantonen zugute. Die bewährte Regelung des nationalen Finanzausgleichs stellt dabei sicher, dass alle Kantone von den Mehreinnahmen profitieren.

Active Supporter
Kevin Aschwanden
LU
Kevin Aschwanden

Die Schweizer Umsetzung der OECD-Mindeststeuer ermöglicht es den Kantonen im internationalen Standortwettbewerb weiterhin mitmischen zu können. Es ist wichtig, dass wir weiterhin attraktiv bleiben für Unternehmen, da sie wichtige Steuerzahler sind.

Active Supporter
Sushil Aerthott
ZH
Sushil Aerthott

Attraktivität der Schweiz erhalten. Der Beschluss der OECD setzt die Schweiz unter Druck. Der Standortwettbewerb nimmt zu. Die Vorlage sichert weiterhin attraktive Bedingungen für Bevölkerung und Unternehmen. Daher stimme ich ja!

Background image
Sollen wir dich auf dem laufenden halten?