JA zur OECD-Mindeststeuer

Ziel ist es, dass Schweizer Unternehmen ihre Steuern weiter in der Schweiz bezahlen und vor Zusatzbesteuerung und Steuerverfahren im Ausland gesch├╝tzt werden.

Jetzt mehr erfahren

Jetzt mehr erfahren

Grosse, international t├Ątige Unternehmen sollen in jedem Land weltweit zu mindestens 15 Prozent besteuert werden. Darauf haben sich ├╝ber 130 Staaten weltweit geeinigt. H├Ąlt sich die Schweiz nicht daran, d├╝rfen andere L├Ąnder die fehlende Besteuerung der Unternehmen vornehmen.

Um zu verhindern, dass Steuergeld ins Ausland fliesst, hat der Bundesrat einen neuen Verfassungsartikel erarbeitet, der als Grundlage f├╝r eine nationale Umsetzung der OECD-Mindeststeuer dient.

Ziel ist es, dass Schweizer Unternehmen ihre Steuern weiter in der Schweiz bezahlen und vor Zusatzbesteuerung und Steuerverfahren im Ausland gesch├╝tzt werden. So kann die Schweiz eigenst├Ąndig ├╝ber zus├Ątzliche Steuereinnahmen verf├╝gen. Das Steuersubstrat bleibt hier.

Die Abstimmung ├╝ber die Verfassungs├Ąnderung findet voraussichtlich am 18. Juni 2023 statt.

JA zur OECD-Mindeststeuer

Auf einen Blick

News & Events
Background image
Sollen wir dich auf dem laufenden halten?